Montag, 25. Mai 2015

/REZENSION/ GETRIEBEN [DURCH EWIGE NACHT] – VERONICA ROSSI













Erschienen: 01. Januar 2015
Seitenanzahl: 365
Gebunden: 17,95 €
Taschenbuch: 9,99 €
E Book: 8,99 €
Verlag: Oetinger


Manchmal muss man sich trennen, um zueinanderzufinden

Perry und Aria kehren zu seinem Stamm zurück. Aber seine Leute trauen ihr nicht. Um ihre große Liebe zu schützen, verlässt Aria schweren Herzens die Gemeinschaft. Zusammen mit Perrys bestem Freund Roar begibt sie sich auf die Suche nach der „Blauen Stille“ – jenem sagenumwobenen Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen. Doch den beiden bleibt nicht viel Zeit, denn nicht nur Perrys, auch Arias Heimat ist in großer Gefahr…

Ich fand den ersten Band ja wirklich gut und war auch echt begeistert davon. Doch so gut und Spannend wie ich den ersten Band fand, so enttäuscht war ich von Band zwei.
Ich hatte echt mehr erwarten. Vor allem mehr Inhalt. Doch leider geschieht in diesem Buch so gut wie nichts.
Natürlich ist dass, was passiert, für die gesamt Handlung wichtig, doch es muss nicht extra ein ganzes Buch dafür drauf gehen. Denn so zieht sich das ganze ganz schön und es wird einfach nur langweilig.
Dadurch, dass sich alles so in die Länge zieht, leidet der Rest der Geschichte auch darunter.
So sind die Charaktere genau die gleichen wie im ersten Band. Es kommen zwar ein oder zwei neue hinzu, doch leider sind das eben nur „Randfiguren“, auf welche dann nicht wirklich näher eingegangen wird.
Das einzig Positive, was ich wirklich über das Buch sagen kann, ist der schöne Schreibstiel. Er ist zwar nichts Besonderes, doch lässt er sich einfach lesen und es regt auch das Kopf Kino an. Nur leidet dieses Kopf Kino genauso wie der Rest unter der langen Weile.
Mehr kann ich auch jetzt gar nicht über das Buch sagen außer, dass ich echt enttäuscht bin. Ich leg jetzt mal Hoffnung in Band drei, dass da mal mehr Handlung vorhanden ist.

Schreibstiel: ♥ ♥ ♥ (4/5)
Charaktere:♥ ♥ ♥ (4/5)
Spannung: (2/5)
Emotionale Tiefe:(2/5)
Humor:♥ ♥ (3/5)
Originalität: ♥ ♥ ♥ (4/5)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen